Listed on Blogwise

Schöner surfen - Accessibar und andere Firefox-Erweiterungen

Nicht neu, aber immer wieder schön: die schier endlose Vielfalt nützlicher Firefox-Erweiterungen. Besonders gefreut habe ich mich in den letzten Monaten über die folgenden (nach Themen geordnet):

Sehen

default Viele Seiten haben in letzter Zeit ein neues Design bekommen, oft sehr schick, klar und aufgeräumt, eines jedoch macht mir - und sicherlich auch anderen Maulwürfen und Fledermäusen - das Leben schwer: die Schriftfarbe grau, die offenbar voll im Trend liegt. Selbst ein ziemlich dunkles Grau ist für alle, die schlecht sehen, deutlich schlechter zu lesen als schwarz oder auch dunkelblau. Mit der Firefox-Erweiterung Accessibar gibt es dafür eine wunderbare Lösung. Sie bietet die Möglichkeit, die angezeigte Schrift-, Hintergrund- und Linkfarbe zu ändern und weitere Funktionen im Sinne der Barrierefreiheit (Änderung von Schriftart und-größe, Zeilenabstand, Ausblenden von Grafiken, Vorlesen von Seiten). Auch bei der Gestaltung von Internetseiten ein tolles Werkzeug, mit dem man leicht ausprobieren kann, wie das Design der eigenen Seite mit anderen Farben oder Schriften aussieht (und dass schwarze Schrift auch sehr schick ist). Wer nicht noch eine weitere Symbolleiste möchte, kann die regelmäßig verwendeten Buttons auch auf die allgemeine Firefox-Leiste ziehen.

Tabs und Bildschirmaufteilung

Wer häufig zwischen mehreren Seiten in Tabs wechselt (z.B. verschiedenen Sprachversionen einer Seite) gewinnt durch ColorfulTabs mehr Übersichtlichkeit. Einen Schritt weiter geht Split Browser [Tipp von Markus in Text & Blog]. Damit lässt sich der Bildschirm beliebig aufteilen, so dass mehrere Seiten gleichzeitig zu sehen sind.

Lesezeichen, Kopieren, Downloads, Profil

Unspektakuläre, aber nützliche kleine Helferlein sind Add Bookmark here (fügt das Lesezeichen auch innerhalb eines Unterverzeichnisses genau da ein, wo man es haben möchte), Copy URL+ (fügt beim Kopieren von Texten aus dem Internet auf Wunsch die URL hinzu), DownThemAll! (gleichzeitiges Herunterladen mehrer Dateien mit vielen Einstellungsmöglichkeiten) und Open Profile Folder (Öffnen des Profilordners aus dem Menü "Extra", erspart Sucherei).

Weitere schlaue Erweiterungen (auch für Thunderbird) finden sich z.B. auf den Seiten Firefox Add-ons und Erweiterungen.de.

 

 

 

EU-Acquis als Translation Memory

Zum Jahresende ein nicht mehr ganz taufrischer, aber sehr wichtiger Link. Die Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission hat den Acquis Communitaire (Rechtsvorschriften, Verträge und Urteile des Europäischen Gerichtshofs) in 22 Sprachen in einem Format zum Download bereitgestellt, aus dem problemlos ein Translation Memory in einer beliebigen Sprachenkombination erstellt werden kann. Auf der Seite http://langtech.jrc.it/DGT-TM.html steht eine verständliche Anleitung, wie die unter http://wt.jrc.it/lt/Acquis/DGT_TU_1.0/data/ herunterladbaren Zip-Archive sehr schnell und einfach entsprechend aufbereitet werden können. Achtung: sehr große Datenmenge (12 Archive, jedes ca. 95 MB groß). Voraussetzung: DSL-Flatrate und entweder etwas Zeit und Geduld oder ein Download-Manager (z.B. die Firefox-Erweiterung Down Them All!). Mein daraus erstelltes engisch-deutsches Trados-TM ist 156 MB groß, aber als Background-TM sicherlich von großem Nutzen. [Torsten Rox in u-cat]
 

Radiotipp: Recherche, Blogs, Joost

Seit einiger Zeit gibt es samstags zwei Radiosendungen, die sich mit Weblogs beschäftigen: Trackback bei Radio Fritz (ein Projekt von Johnny Häusler vom Spreeblick, der die Sendung aber nicht mehr moderiert) und Blogspiel  im Deutschlandradio Kultur. Beide Sendungen sind, wie sich das gehört, auch als Podcasts abonnier- und abrufbar. Am letzten Samstag ging es in Trackback u.a. um Möglichkeiten der Internet-Recherche, beim Blogspiel war ein Thema die neue Internet-Fernseh-Software Joost. Zum Nachhören: Trackback, Blogspiel.
 

"Die Subjektivität des Übersetzers ist Teil des Werkes" - Interview mit Burkhard Kroeber

Im Buchmessen-Newletter sagt der renommierte literarische Übersetzer vernünftige Sachen über Umberto Eco, gute Übersetzungen und angemessene Vergütung. [...is a blog]
 

Blog-Soap

Nein, nicht diese Geschichte ist gemeint: Batz hat die erste Folge der Blog-Soap "Karla im Koma" ins Netz gestellt. Weitere 13 Folgen sollen 13 andere BloggerInnen übernehmen. Schöne Idee, ich erwarte mit Spannung Folge 2. Mehr im Batzlog.
 

Literatur hören im Radio

Lesungen im Radio sind eine feine Sache, nur verpasst man sie leicht. Praktischerweise enthält das Online-Angebot der ARD einen Literaturkalender, auf dem jeweils die Lesungen und Hörspielsendungen der laufenden Woche eingetragen sind. Zusammen mit den erweiterten Möglichkeiten des Radiohörens im Internet erhöht das die Chancen, in den Genuss solcher Sendungen zu kommen.
 

Wie finde ich Umsetzungsgesetze zu einer bestimmten EU-Rechtsvorschrift?

Wie das geht, erklärt Robin Stocks in Carob (a blog): Finding legislation implementing an EU act.
 

Bürokratendeutsch-Quiz

Verselbstständigkeitsanalyse, Erwerbsobliegenheit, Wahllichtbildvorlagen - "Sprechen Sie Behördisch?" Quiz in Spiegel Online. [Via Sprachblog]
 

Happy Birthday, Transblawg

Transbawg (4)
 

Interview mit Umberto Eco

Hans Ullrich Probst von dem hervorragenden Schweizer Radiosender DRS 2 war zu Besuch bei Umberto Eco. Das ausgiebige Gespräch ist wahrscheinlich nicht mehr allzu lange online (leider nur als Real-Audio-Stream) verfügbar und sei deshalb eiligst empfohlen. Ungemein angenehm ist u.a. die Tatsache, dass wir die zitierten Aussagen sowohl im italienischen Original, als auch übersetzt zu hören bekommen.
 

autovermietung spanien